OWKBensheim


Direkt zum Seiteninhalt

Biedensand Lampertheim 09.08.15

Wanderungen

Biedensand in Lamperteim

OWK wandert im Naturschutzgebiet

Bensheim. Das Ehepaar Marianne und Horst Degenhardt führte den OWK Bensheim kürzlich in das Naturschutzgebiet Biedensand - auch Lampertheimer Altrhein genannt, das drittgrößte Naturschutzgebiet in Hessen.
In den Jahren 1878/79 wurde der Rhein begradigt, dadurch entstanden die Mäanderschleifen des Rheins am Biedensand und weiter nördlich am Kühkopf und der Knoblauchsaue. Der Nackenheimer Schiffer Welsch war der erste, der den neuen Wasserweg passierte, deswegen wurde der entstandene Flachwassersee am Biedensand "Welsches Loch" genannt. Hier lebt heute eine große Kormorankolonie.

WanderfüherIn Marianne und Horst Degenhardt

Die Bensheimer erreichten per PKW den Parkplatz "Alter Hafen" und traten die acht Kilometer lange "Genusswanderung" an. Interessant sind die abwechslungsreiche Wasserflora und die vielfältige Vogelwelt, die aber durch die lange trockenheit gelitten haben.

Die Tour endete bei der Hütte des Lampertheimer OWK, wo die Wanderer ihre Mittagspause im Rahmen der "Pappelfest Feier" einnahmen. Willi Völker dankte den Wanderführern für die "naturwissenschaftliche" Wanderung.

Willi Völker

Die Wandergruppe


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü